Das Ziel unseres Projektes ist es, einen Raum für Jugendliche zu schaffen, wo eine Diskussions- und Debattenkultur eine neutrale und geschützte Atmosphäre findet. Die Konferenzen sollen die Jugendlichen dabei unterstützen ihre eigenen Ideen und Wünsche für die Stadt zu formulieren und die Ergebnisse der Jugendideenkonferenzen dem Stadtrat Bautzens und der Gesellschaft zu präsentieren. Wir wollen verschiedene gesellschaftliche Vorurteile abbauen und dabei ein fruchtbares Miteinander schaffen.

Die während der Konferenzen konkretisierten Ideen sollen ausgebaut und schon während der Laufzeit der Jugendideenkonferenzen besteht die Möglichkeit diese Ideen in Form konkreter Projekte in die Tat umsetzen zu können.

Parallel dazu werden Netzwerktreffen lokaler Träger, Bündnisse und Institutionen durchgeführt, die sowohl während als auch nach Ende der Jugendideenkonferenzen die Jugendlichen bei der Realisierung entsprechender Projekte unterstützen werden, in dem Ressourcen gebündelt und Kompetenzen verknüpft werden.

Während der Verlaufszeit des Projekts werden die Konferenzen in fünf verschiedenen Stadtteilen in Bautzen angeboten. Dabei ist unser Ziel eine größere Teilnehmerzahl für das Projekt zu gewinnen und die Bandbreite an Perspektiven in den verschiedenen Stadtteilen einzufangen, abzubilden und in einen fruchtbaren ergebnisreichen Diskurs zu führen.

Hast du Lust mitzumachen? Dann melde dich bei Felipe oder über Instagram.

Kontaktinformationen:

Felipe Volpini – jugendwerk(at)awo-sachsen.de, 0359 / 13 261 – 107